Anmeldung

Bei der Anmeldung zur DGPuK-Jahrestagung 2022 können Sie zwischen zwei Optionen wählen:

  • Workshop + digitale Tagungsformate: Diese Option umfasst das gesamte Tagungsprogramm bestehend aus den dezentral ausgerichteten Workshops des Formats „Fermentation“ (am Dienstag, 22.02.22) und den digital ausgerichteten Tagungsformaten „Fresh Faces“, „Fast and Furious“ und „Future Programmatics“ (am Donnerstag, 24.02.22; siehe Tagungsablauf)
  • digitale Tagungsformate: Diese Option umfasst ausschließlich die digital ausgerichteten Tagungsformaten „Fresh Faces“, „Fast and Furious“ und „Future Programmatics“ (am Donnerstag, 24.02.22; siehe Tagungsablauf)

Ablauf der Anmeldung

Die Anmeldung zum gesamten Tagungsprogramm (Option „Workshop + digitale Tagungsformate“) erfolgt in drei  Schritten:
(1) Registrieren Sie sich auf der Konferenzplattform (sofern nicht bereits im Zuge einer Einreichung geschehen).
(2) Zwischen dem 18.10. und 30.11. können Sie sich auf der Konferenzplattform verbindlich für einen Workshop des Formats „Fermentation“ anmelden. Liegen für einen Workshop mehr Anmeldungen vor, als Plätze verfügbar sind, entscheidet das Los. Sie können bei der Workshopwahl Ihre verbindliche Präferenz für mehrere Workshops angeben.
(3) Sie erhalten Mitte Dezember eine Rückmeldung über Ihre Workshopteilnahme und schließen Ihre Anmeldung durch die Überweisung der Tagungsgebühr bis 15.01. ab.

Ein wichtiger Hinweis:
Weiter unten finden Sie eine ausführliche Erklärung für die Anmeldung zum gesamten Tagungsprogramm.

Die Anmeldung exklusiv für die digitalen Tagungsformate, erfolgt in zwei Schritten:
(1) Registrieren Sie sich auf der Konferenzplattform (sofern nicht bereits im Zuge einer Einreichung geschehen).
(2) Schließen Ihre Anmeldung durch die Überweisung der Tagungsgebühr bis 15.01. ab.

Weitere Informationen zur Anmeldung für die Workshops

Auf der Konferenzplattform finden Sie eine Übersicht aller Workshops der DGPuK22. Um an einem Workshop teilzunehmen, bekunden Sie bitte bis 30.11. Ihre Workshop-Präferenz(en) auf der Plattform.

Wie das genau funktioniert, erklären wir Ihnen in diesem Video und in einer schriftlichen Anleitung.

Ein wichtiger Hinweis:
Wie Sie sehen werden, gilt für viele Workshops eine Begrenzung der Teilnehmer:innen-Anzahl. Wir sammeln bis 30.11. alle Interessensbekundungen für die Workshop-Teilnahme über die Konferenzplattform. Liegen am 30.11. für einen Workshop mehr Interessensbekundungen als Plätze vor, entscheidet das Los. Sie sind also nicht automatisch für einen Workshop angemeldet, wenn Sie für diesen Ihr Interesse bekunden.

Sie können Ihr Interesse aber für mehrere Workshops in einem Ranking angeben. Wenn möglich, buchen wir Sie in Ihren favorisierten Workshop – ist dieser überbucht und Sie haben kein Losglück, dann buchen wir Sie entlang Ihres Rankings in einen anderen Workshop. Eine Ausnahme stellen Workshops ohne eine Teilnehmer:innen-Obergrenze dar: hier findet kein Losverfahren statt und Sie können sicher mit einer Teilnahme planen.

Teilnahme und Anmeldebescheinigung

Die Teilnahmegebühr wird vor allem für die lokale Organisation der dezentralen Workshops (Fermentation) genutzt. Die Höhe der Gebühr bemisst sich daher an der von Ihnen gewählten Option (gesamte Tagung oder ausschließlich digitale Formate) und Ihren Stellenanteilen (volle oder halbe Stelle). 

Für die Beantragung von Dienstreisen zu einem dezentralen Fermentations-Workshop stellen wir allen Ausrichtenden und Teilnehmenden eine Anmeldebestätigung mit Nachweis einer aktiven Rolle („Kurzvortrag“) bereit.